LuTS = Land & Technik - Service GmbH

Lutherstadt Eisleben/ Volkstedt
 

Leben Sie neue Technik in unserem traditionsreichen Unternehmen

Zukunft, auch für Sie.

Ihre Ansprechpartner: 

Frau Niemczok oder der Geschäftsführer Herr Pollin.

Vereinbaren Sie ein Gespräch mit uns  - auch kurzfristig: 03475/ 656-15

Wir bieten ambitionierten Quereinsteigern die Chance, Ihr Interesse und Können zu zeigen.


Wir stellen ein: (m/w/d)

(Aktualisiert am 05.12.2019)

Land-& Baumaschinenmechatroniker (früher Land- & Baumaschinenmechaniker)

Kfz.- Mechatroniker/in für Nutzfahrzeuge  (früher Kfz.- mechaniker)

Meister/ Kundendiensttechniker

Vertriebsmitarbeiter  - Einsatzgebiet Land- und Kommunaltechnik

Was wollen wir vorher sehen?

Bewerbungsanschreiben

Lebenslauf mit aktuellem Foto

Zeugniskopien der Abschlüsse (z. B. Schulzeugnis, Ausbildungszeugnis, Arbeitszeugnis)

Zertifikate über Weiterbildungen, Qualifikationen, Fahrerlaubnisklassen


Ausbildung in gefragten Berufsbildern

Die LuTS GmbH stellt jährlich Lehrlinge (m/w/d) in drei Ausbildungsberufen ein:

Land-& Baumaschinenmechatroniker/in, Kfz.- Mechatroniker/in Nutzfahrzeuge, Metallbauer/in

Unsere Bewerber sollten mitbringen:

Ø ein dem Berufsbild angemessenes Schulergebnis

Ø eine gute körperliche Verfassung

Ø Motivation zur eigenen Bildung und zur Arbeit mit Kollegen

Ø keine Angst vor Schmutz und wechselnden Arbeiten, auch nicht im PC- Bereich

Ø hohe Ansprüche an Sorgfalt in der Arbeit

Ø hohes Maß an Zuverlässigkeit

Ø ein Praktikum (bei uns), um die gegenseitigen Interessen zu bestätigen

Unsere Lehrlinge waren im Ergebnis der Ausbildung mehrfach die Besten der Innungen und im Land Sachsen - Anhalt. Das sichert ihre Zukunft: bei uns oder in anderen Berufswegen!


Nach der Vorauswahl werden Sie zu einem Test eingeladen.


Manfred Pollin

Geschäftsführer

P.S. Der Preis der Bewerbungsmappe ist für uns nicht relevant, achten Sie mehr auf den Inhalt!

Ausbildung: Land- & Baumaschinenmechatroniker/in 

die unbekannte HIGH- TECH Branche

3,5 Jahre handwerkliche Ausbildung durch anerkannten Ausbildungs- / Meisterbetrieb

Ausbildung: Landmaschinen - der klassische Bereich (allgemeine Darstellung)

 

Prüfen, Messen, Kontrollieren

z.B. Messung und Kontrollen an Motoren, Spannungs- und Wiederstandsmessung   an Melkanlagen, Geräuschkontrollen an Maschinen, Fehlersuche an  Bordcomputern und -elektronik

Schweißen, Fügen

z.B. verschiedene Schweißtechniken und Reparaturarbeiten    auch: Löten, Trennen, Kleben, Pressen, Schrumpfen, Dehnen

Maschinelles und manuelles Be- und Verarbeiten

z.B. an Bodenbearbeitungsgeräten wie Pflügen, Eggen oder schweren Packern: Rohre, Bleche und Profile für bestimmte Auf- und Anbauten an Aggregaten planen und anbauen

Warten, Instandhalten, Instandsetzen

z.B. Reparatur- und Wartungsarbeiten an Ackerschleppern: Motoren, Getriebe, Vergaser, Kühlsystem, Zündung, Fahrwerk, Hydraulik und Pneumatik, etc.; auch: Wartung von Melkanlagen, Aufbereitung von Gebrauchtmaschinen, etc.

Elektrische, elektronische, pneumatische u. hydraulische Steuerungen

z.B. hydraulische Hubvorrichtung am Schlepper an Heck und Front, elektronische Bauelemente an der Futter- und Fördertechnik demontieren, aufbauen, anschließen, prüfen; auch: umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen beachten lernen

Montieren, Demontieren

z.B. Gebrauchtmaschinenwartung und -verschrottung, Teilerecycling, Baugruppenreinigung; auch: Neumaschinenkomplettierung und diese kunden- und  betriebsfertig herrichten

Einstellen, Beurteilen, Störungssuche

z.B. an Feldhäckslern, Mähdreschern oder anderen Groß-Erntemaschinen: Fehlersuche an allen Maschinenbauteilen, unterstützt durch modernste und Satelliten-gestützte Diagnosetechnik

Anlagen installieren

z.B. komplexe Melk- und Futteranlagen nach Schalt- und Lageplan installieren, Rohre und Leitungen planen und verlegen

Ausrüsten, Umrüsten

z.B. auf Kundenwunsch Sondervorrichtungen an Schleppern oder  Reinigungsgeräten umsetzen: planen, anbauen, anschließen,  Funktionen kontrollieren 

Berufsschule: BbS Gutjahr, Halle Neustadt 

Überbetriebliche Lehrunterweisung: BTZ der HWK Halle/Saale in Halle Osendorf

 

Ausbildung: Kfz- Mechatroniker/in Nutzfahrzeugtechnik

3,5 Jahre Fahrzeuge pur:

handwerkliche Ausbildung durch anerkannten Ausbildungs- / Meisterbetrieb

 Ausbildung:  hier überwiegend an Nutzfahrzeugen: 

Ø Demontieren und Montieren

Ø Nachrüsten

Ø Umbauen

Ø Prüfen

Ø Messen

Ø Diagnose

Ø Codierung von Steuergeräten

Ø Dokumentation der Arbeit

Ø Kundenkommunikation

Schwerpunktdifferenzierte Ausbildungsinhalte für Nutzfahrzeugtechnik: 

Ø Spezialmaschinen für die Instandsetzung einrichten

Ø Prüfen und instand setzen von Getriebesystemen, insbesondere mit hydraulischen, pneumatischen und elektro-pneumatischen Schaltungen

Ø Motoren prüfen, instand setzen, einstellen

Ø mechanische & elektro-hydraulische Lenksysteme vermessen, prüfen & instand setzen

Ø Zusatzeinrichtungen an Nutzkraftwagen, insbesondere Hub- und Ladeeinrichtungen instand setzen

 Berufsschule: 1. Lehrjahr BbS Sangerhausen, ab 2. Lehrjahr BbS Leuna

Überbetriebliche Lehrunterweisung: BTZ der HWK Halle/Saale in Halle Osendorf

 

Ausbildung: Metallbauer/in - Nutzfahrzeugbau

  3,5 Jahre Metallbau

handwerkliche Ausbildung durch anerkannten Ausbildungs- / Meisterbetrieb

  • Prüfung von Werkstücken mit Winkeln, Grenz- und Gewindelehren 
  • technische Unterlagen, z.B. Betriebsanleitungen, Kataloge, Stücklisten, lesen und anwenden
  • Werkstoffe durch Schrauben und Nieten verbinden
  • Bauteile und Baugruppen heften und Bleche und Profile schweißen
  • thermische Trennung von Blechen und Profilen aus legiertem Stahl und Aluminium
  • Oberflächen behandeln und schützen
  • Karosserie, Fahrzeugrahmen und Aufbauten herstellen und umbauen
  • Wartung und Instandsetzung von Fahrzeugen
  • Prüfprotokolle anfertigen, technische Sachverhalte dokumentieren und auswerten
  • Abstimmung mit Kunden,  Änderungswünsche dokumentieren und umsetzen

 

Berufsschule: BbS in Sangerhausen

Überbetriebliche Lehrunterweisung: BTZ der HWK Halle/Saale in Halle Osendorf